Wissenswertes über Milchaufschäumer

MilchaufschäumerEin neuer Milchaufschäumer muss gut überlegt sein. Bevor man diese Neuanschaffung tätigt, stellt man sich Fragen wie: Benötigt man viel oder wenig Milchschaum? Soll er „nur“ Milchschaum herstellen können oder auch Milch und Kakao aufwärmen? Handbetrieben oder elektrisch? Hat ein großes Gerät Platz oder soll der Aufschäumer in der Schublade verstaut werden können?
Diese und ähnliche Fragen gilt es vorher zu klären. Schließlich möchte man auch lange etwas von diesem Küchenhelfer haben.

Es gibt 3 unterschiedliche Arten von Milchaufschäumer: Handbetrieben, batteriebetrieben und elektrische Aufschäumer. Und als Unterkategorie der elektrischen Milchaufschäumer gibt es noch die Induktions-Milchaufschäumer, die Energie sparen helfen.

Aber alles schön der Reihe nach. Wir stellen alle 4 Varianten vor. Und zwar in der Reihenfolge:
1. Handmilchaufschäumer
2. batteriebetriebener Milchaufschäumer
3. elektrischer Milchaufschäumer und
4. Induktions-Milchaufschäumer

1. Handmilchaufschäumer

Zu einem guten Latte Macchiato oder einem guten Cappuccino gehört unbedingt ein gelungener Milchschaum. Die einfachste Möglichkeit, um einen gelungenen Milchschaum zu bekommen, ist ein Handmilchaufschäumer.
Bodum MilchaufschäumerDoch was macht einen manuellen Handmilchaufschäumer so besonders? Er ist die einzige Art von Aufschäumer, die ohne Strom genutzt werden kann. Somit lässt sich der Handmilchaufschäumer daheim in der Küche nutzen, aber auch mit in den Camping-Urlaub nehmen, ohne dass man eine Steckdose dafür benötigt.

Wie viel Milch kann man auf einmal mit einem Handmilchaufschäumer aufschäumen?

Dies hängt vom Modell ab. Aber meist ist es möglich, in einem Durchgang genügend Milch für zwei oder drei Tassen aufzuschäumen. Nützlich ist dabei, wenn die Milch während des Aufschäumens erwärmt werden kann. Dafür ist bei vielen Handmilchaufschäumern eine Metallkanne dabei, die auf der Herdplatte erwärmt werden kann. Während des Erwärmens wird dann die Milch von Hand aufgeschäumt.

Wie genau funktioniert die Aufschäumung der Milch mit dem Handmilchaufschäumer?

Der Handmilchaufschäumer besteht im Wesentlichen aus einem Siebeinsatz, welcher sehr feinmaschig ist. Dieses feinmaschige Sieb ist dafür verantwortlich, dass ein toller cremiger Milchschaum entsteht. Zusätzlich wird der Milchschaum nicht zu fest, sondern bleibt luftig und leicht. Um Milchschaum entstehen zu lassen, wird der Aufschäumer mit Siebeinsatz in der Milch schnell auf und ab bewegt. Dadurch gelangt Luft unter die Milch und es entsteht ein cremiger Milchschaum. Die Konsistenz des Milchschaums kann man damit selber steuern und bestimmen.

Welche Vorteile besitzt ein Handmilchaufschäumer?

Mit einem Handmilchaufschäumer entsteht ein cremiger Milchschaum, der nicht zu fest ist. Man kann die Stärke des Milchschaums sehr gut individuell steuern. Zusätzlich ist man bei einem Handmilchaufschäumer nicht auf Batterien oder Strom angewiesen. Ohne Strom kann man so beinahe überall die Milch aufschäumen. Batterien müssen öfters gewechselt werden und kosten Geld. Mit einem Handmilchaufschäumer spart man dieses Geld. Zusätzlich sind Handmilchaufschäumer meist kostengünstiger wie die anderen Milchaufschäumermodelle, da sie weniger technisches Equipment beinhalten. Außerdem haben sie eine lange Lebensdauer, da Handmilchaufschäumer sehr robust gebaut sind und keine Elektronik besitzen, die kaputtgehen kann. Praktisch ist auch die Reinigung eines Siebes. Da es keine Elektronik beinhaltet, kann es einfach in der Spülmaschine gereinigt werden. Dies ist bei anderen Arten von Milchaufschäumern aufgrund der eingebauten Elektronik nicht möglich. Meist ist auch die Milchmenge, die man mit einem Handmilchaufschäumer in einem Arbeitsvorgang aufschäumen kann, größer als bei anderen Milchaufschäumermodellen.

2. Batteriebetriebener Milchaufschäumer

Für schnellen Milchschaum, ohne große Anstrengungen, sorgt ein batteriebetriebener Milchaufschäumer. Dies ist eine sehr komfortable Art, um einen gelungenen Milchschaum zu bekommen. Dafür benötigt man keinen großen körperlichen Einsatz und man kann in kürzester Zeit Milchschaum für mehrere Personen herstellen.

Wie muss man sich die Funktionsweise des batteriebetriebenen Milchaufschäumers vorstellen?

Caso Fomini MilchaufschäumerDer Hauptbestandteil des batteriebetriebenen Milchaufschäumers ist die rotierende Spule. Dies ist ein batteriebetriebener Quirl, der für einen tollen Milchschaum sorgt. Dabei ist die Handhabung sehr einfach. Man muss nur Batterien in das Gerät einbauen und schon kann man loslegen. Dafür erwärmt man die Milch etwas und hält dann die Aufschäumspule in die Milch. Schließlich drückt man den Einschalter am batteriebetriebenen Milchaufschäumer. Die Milch wird durch die rotierende Spule aufgeschäumt und man bekommt einen schönen Milchschaum. Es funktioniert aber auch mit kalter Milch wunderbar.

Was muss man beim Kauf von einem Milchaufschäumer mit Batterien beachten?

Das Gerät sollte auf jeden Fall gute in der Hand liegen. So rutscht der Milchaufschäumer während dem Betrieb nicht aus Versehen aus der Hand und man kann schnell und zuverlässig die Milch aufschäumen. Zusätzlich sollte der Motor im batteriebetriebenen Milchaufschäumer nicht zu laut sein. Leisere Motoren sind angenehmer im Betrieb. Auch das Wechseln der Batterien sollte schnell und einfach möglich sein. Praktisch ist außerdem, wenn die Batterien bereist im Gesamtpaket enthalten sind. Der Ein- und Ausschaltknopf soll leicht zu bedienen sein. So kann man den batteriebetriebenen Milchaufschäumer schnell ein- und ausschalten. Hinweise zur Reinigung sind dabei ebenfalls interessant. Ein hochwertiges Modell sollte sich leicht reinigen lassen. Gute Spulen lassen sich dabei mit etwas fließendem Wasser komplett sauber bekommen.

Welche Vorteile bietet ein batteriebetriebener Milchaufschäumer?

Bei der Benutzung eines batteriebetriebenen Milchaufschäumers ist kaum körperlicher Einsatz gefragt. Man muss nur den Milchaufschäumer in die Milch halten und schon bekommt man in wenigen Sekunden einen tollen Milchschaum. Dabei kann man die Konsistenz des Milchschaums durch die Einsatzdauer des batteriebetriebenen Milchaufschäumers regeln. Die Aufschäumung von Milch geht sehr schnell, und so kann man relativ viel Milch in kurzer Zeit aufschäumen. Dies ist vor allem nützlich, wenn man Gäste hat und viel Milchschaum in kurzer Zeit benötigt. Mit einem batteriebetriebenen Milchaufschäumer ist man auch nicht auf eine Steckdose angewiesen und kann die Milch unabhängig von Strom aufschäumen. Dies sorgt für mehr Flexibilität.

3. Elektrischer Milchaufschäumer

Wenn man sich einen elektrischen Milchaufschäumer kauft, ist das Einsatzgebiet ganz klar: Man möchte einen tollen Milchschaum herstellen. Dafür ist der elektrische Milchaufschäumer die komfortabelste Art. Denn mit diesem Gerät entsteht der Milchschaum nicht nur sehr schnell, sondern auch ohne irgendwelche Kraftanstrengung. Selbst größere Mengen an Milchschaum sind aufgrund der großen Leistung eines Milchaufschäumers mit Stromantrieb kein Problem. Möchte man besonders viel Milchschaum mit einem Arbeitsschritt erzeugen, sollte man auf diesen Punkt beim Kauf besonders achten.

Wie funktioniert ein elektrischer Milchaufschäumer?

Severin MilchaufschäumerDie Funktionsweise eines Aufschäumers mit Stromantrieb ist ganz einfach. Man muss nur das Gerät an eine Steckdose anschließen, die Quirlspirale im Behälter platzieren und die Milch einfüllen. Danach muss man nur noch den An-Knopf drücken und schon legt der Aufschäumer los. Dabei erhitzen viele Modelle die Milch während dem Aufschäumen. Bei der Reinigung des elektrischen Milchaufschäumers ist es praktisch, wenn das Gerät auseinander gebaut werden kann, sodass die Teile, die keine Elektronik enthalten, in der Spülmaschine gereinigt werden können. Manche Modelle besitzen sogar einen sogenannten Überhitzungsschutz. Dieser zeigt an, wann die Milch zu warm wird und man weiß ganz genau, wenn man mit dem Erhitzen der Milch aufhören muss. Meist haben elektrische Milchaufschäumer ein sehr großes Fassungsvermögen. Aufgrund der großen Leistung kann man mit diesem Gerät einen weichen aber auch einen sehr festen Milchschaum erzeugen, so wie man es selbst am liebsten mag.

Welche Vorteile bietet ein elektrischer Milchaufschäumer?

Die Vorteile eines Milchaufschäumers, der elektronisch betrieben ist, sind zahlreich. Häufig arbeitet ein elektrischer Milchaufschäumer viel schneller als Konkurrenzprodukte. Denn durch den Stromantrieb bekommt er extra viel Power und kann so in kürzester Zeit einen tollen Milchschaum zaubern. Zusätzlich ist ein elektrischer Milchaufschäumer sehr robust und widerstandsfähig. Auch größere Milchschaummengen sind mit dem Gerät überhaupt kein Problem. Deshalb empfiehlt sich ein elektrischer Milchaufschäumer vor allem für einen Mehrpersonenhaushalt, oder wenn man öfters Gäste hat. Außerdem muss man die Milch vor dem Aufschäumen nicht extra Erwärmen. Dies erfolgt automatisch beim Aufschäumen der Milch. So spart man zusätzlich noch einmal Zeit.

4. Induktions-Milchaufschäumer

Ein Induktionsherd ist inzwischen häufig in neueren Küchen zu finden, wobei ein Induktions-Milchaufschäumer noch nicht so bekannt ist. Trotzdem erhält man mit dem modernen Induktionsgerät viele Vorteile und spart gleichzeitig Energie und Zeit.

Wie erzeugt man mit einem Induktions-Milchaufschäumer Milchschaum?

Der Induktions-Milchaufschäumer besitzt eine ausgeklügelte Technik. Der Aufschäumer selbst besitzt zwei Rühreinsätze, die für den Milchschaum sorgen. Das Kännchen kommt zum Erzeugen des Milchschaums in eine sogenannte Basis. Diese ist mit der entsprechenden Induktionstechnik ausgestattet. Dafür verfügt die Basis über eine flache Kupferspule.

Tchibo MilchaufschäumerDie Kupferspule wird mit Strom versorgt und dadurch entsteht das elektromagnetische Feld, welches für den Induktions-Milchaufschäumer benötigt wird. Das elektromagnetische Feld wird im Kännchenboden in Wärme umgewandelt, welche dann dafür genutzt wird, um die Milch zu erwärmen. Das geschieht alles automatisch, sodass man sich um andere Dinge kümmern kann, während der Induktions-Milchaufschäumer für einen arbeitet. So wird die Milch ohne zusätzlichen Arbeitseinsatz ganz bequem aufgeschäumt oder erhitzt.

Was sollte man beim Kauf eines Induktions-Milchaufschäumers beachten?

Man muss hier nur die Milch reinschütten, den Rest erledigt der Induktions-Milchaufschäumer. Einen kleinen Nachteil gibt es: Den Lüfter. Dieser ist doch recht gut zu hören und läuft auch noch etwas nach, wenn das gewünschte Produkt bereits fertig ist. Daran muss man sich erst gewöhnen.

Welche Vorteile hat man mit einem Induktions-Milchaufschäumer?

Der Induktions-Milchaufschäumer ist das bedienungsfreundlichste Modell. Denn bei einem Induktionsaufschäumer muss man noch nicht einmal den Milchquirl selbst halten, das übernimmt alles das Gerät für einen. So muss man sich um nichts kümmern und bekommt in kürzester Zeit einen tollen Milchschaum oder warme Milch/warmen Kakao. Es kann nichts anbrennen oder überkochen, und so nebenbei spart man noch Energie! So hat man nie wieder einen Milchtopf auf dem Herd stehen, der zusätzliche Arbeit verursacht. Auch Milchschaum für mehrere Personen in kürzester Zeit ist für diese Milchaufschäumer überhaupt kein Problem.

 

Wie bekommt man einen tollen Milchschaum?

 

Hier finden Sie einen Überblick über Milchaufschäumer

Ebenfalls interessant

Jura Milchaufschäumer 70606

Jura Milchaufschäumer – 2 Geräte im Überblick

Ein Jura Milchaufschäumer ist die ideale Ergänzung zur Kaffeemaschine ohne integrierten Aufschäumer für alle, die gerne Kaffeespezialitäten …